deutsche Version

Aktuelles

Reale W-Besoldung: Gehälter zeigen Geschlechter-Unterschiede

Im Jahr 2020 konnte keine positive Entwicklung hin zu mehr Besoldungsgerechtigkeit zwischen Professorinnen und Professoren verzeichnet werden. Die realen Durchschnittsbesoldungen variieren bei den Geschlechtern in den drei Besoldungsgruppen mit steigender Karrierestufe: Auf W1-Professuren verdienten Professorinnen im Schnitt 150 Euro weniger, als ihre Kollegen. Bei W2-Professuren betrage der Unterschied zu den Kollegen durchschnittlich 310 Euro und bei W3-Professuren sogar 680 Euro weniger. Das geht aus einer Erhebung von Professor Hubert Detmer hervor, von der er in der aktuellen Ausgabe von "Forschung & Lehre" berichtet.

Read more

Auftaktaktion zu den Menstruationsartikel-Automaten an der UdS

Pünktlich zum Semesterbeginn in Präsenz stellt das Gleichstellungsbüro der Universität des Saarlandes zusammen mit dem Studierendenwerk und dem AStA der UdS ab WiSe 2021/2022 kostenlose Tampons und Binden für Studierende auf dem Campus in Saarbrücken und Homburg zur Verfügung.

Read more

Mitmachaktion 2021 „Wir brechen das Schweigen“ – zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

#schweigenbrechen

Der 25. November ist gewaltbetroffenen Frauen gewidmet: Es ist der Internationale Tag gegen Gewaltan Frauen. In zahlreichen Ländern der Erde finden Aktivitäten statt, um Solidarität mit Betroffenen zu bekunden. Auch das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ nutzt diesen besonderen Tag für seine Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“ – sämtlich Materialien dafür sind online.

Das Gleichstellungsbüro der Universität des Saarlandes unterstützt diese Initiative und zählt auf weitere Beteiligung und Unterstützung! Je mehr Menschen mitmachen, desto mehr können wir erreichen. Gewaltbetroffene Frauen sollen wissen, dass sie nicht alleine sind und es Wege aus der Gewalt gibt.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Hilfetelefons.

Read more

Women@SAP Event

Nov. 25th, 2021, 4 - 5.30 pm via MS Teams

Are you a female student, graduate or PhD? Do you believe in the power of technology to transform lives? Meet SAP.  Here, we focus every day on building the foundation for tomorrow and creating a workplace that embraces differences, values flexibility, and is aligned to our purpose-driven and future-focused work. Join us for a virtual event, meet some of our leaders, innovators, and all around great human beings. Hear how they flourish in an environment that encourages free expression, collaboration, individuality, and diversity. Learn how we operate, innovate, work, play, and give back.

Please register here!

Speaker: Anna-Lena Homolla, Mobile UX Consultant and Early Talent (SAP)
Annika Gonnermann, User Assistance Developer for SAP BTP and Early Talent (SAP)
Sonja Liénard is a Development Senior Manager (SAP)
Tanja Höpker, Senior Project Consultant and Topic Owner of Diversity & Inclusion in Cross Architecture, Technology & Innovation (SAP)
Anja Wölfel, Campus Strategy & Engagement Lead DACH (SAP)
Language: English

Read more

Wie machen andere Mütter das bloß? - Corinna Mamok liest aus ihrem Ratgeber „Mama, mutig, mittendrin“

Das Frauenbüro des Regionalverbands Saarbrücken lädt am Donnerstag, den 14. Oktober, ab 19 Uhr zur Lesung mit Bestseller-Autorin Corinna Mamok ins vhs-Zentrum am Saarbrücker Schlossplatz.

Corinna Mamok, Mutter zweier Kinder und selbstständige Fotografin, stellte sich selbst die Frage: Wie machen andere Mütter das bloß? Das Ergebnis ihrer Recherche ist der Ratgeber „Mama, mutig, mittendrin“. Das Buch, aus welchem die Saarbrückerin liest, richtet sich an alle (werdenden) Mütter, die ein selbstbestimmtes Mutter-Dasein anstreben und auf der Suche nach Orientierung sind. Mamok zeigt Möglichkeiten auf, einen eigenen Weg als Mutter zu finden. Dafür führte sie Interviews mit 30 Müttern, die verschiedene Lebens- und Familienmodelle leben. Diese reichen von der Großfamilie über gleichgeschlechtliche Eltern bis zu Patchwork-Familien. Und auch beruflich beschreiten die Protagonistinnen ihres Ratgebers unterschiedliche Wege – von Voll- oder Teilzeitjobs übers Home-Office bis hin zum beruflichen Neustart. Bei ihrer Lesung berichtet Corinna Mamok, was sie selbst aus den zahlreichen intensiven Gesprächen mit den anderen Müttern gelernt hat.

Read more

Barcamp Frauen* Saar #Körper #Care #Karriere

am Samstag, 6. November 2021, 10-16 Uhr, Onlineveranstaltung, kostenlose Teilnahme

#Körper #Care #Karriere

Das 4. feministische Barcamp im Saarland lädt alle Interessierten zum Kennenlernen und zum Austausch von Wissen, Ideen und Erfahrungen ein. Ein Barcamp ist ein Debattenforum, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Mittelpunkt stehen und das Tagungsprogramm selbst erstellen.
 

Read more

Mitmachaktion 2021: „Wir brechen das Schweigen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen zählt das Hilfetelefon auf Ihre Unterstützung

In jedem Jahr ist der 25. November gewaltbetroffenen Frauen gewidmet: Es ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Gleichzeitig ist es ein Aktionstag, an dem Menschen weltweit ihre Solidarität mit Betroffenen bekunden. Auch das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ nutzt dieses besondere Datum, um im Rahmen einer groß angelegten Mitmachaktion alle Bürgerinnen und Bürger aufzurufen, jedes Jahr aufs Neue ein deutliches, solidarisches und bundesweit sichtbares Zeichen zu setzen.
 

Read more

Diskriminierende Angriffe im Hochschulkontext – Handlungsempfehlungen für Wissenschaftler*innen und ihr Umfeld

Die bukof hat in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen Berliner Hochschulen (afg) diese Handlungsempfehlungen entwickelt und zusammengestellt.
Diese sollen Wege aufzeigen, was Sie bei antifeministischen, sexistischen, rassistischen und/oder antisemitischen Angriffen tun und wo Sie Unterstützung erhalten können.

Sie finden die Empfehlungen untenstehend zum Download oder auf der Website der bukof.

Weitere Hilfen gegen Antifeminismus und Hate Speech finden Sie ebenfalls auf bukof Webseite.

Read more

Bewerbung bei der Christiane Nüsslein-Volhard Stiftung 2022

Wer kann sich bewerben?

Die Stiftung richtet sich an hervorragende Wissenschaftlerinnen in Fächern der experimentellen Naturwissenschaften und der medizinischen Grundlagenforschung. Die CNV-Stiftung fördert Doktorandinnen ab dem zweiten Jahr der Promotion und deren Doktorarbeit sich noch in der praktischen Phase befindet. Bei den Postdoktorandinnen möchten wir bevorzugt jene fördern, die nach der Promotion ihr Arbeitsgebiet gewechselt haben. Eine Förderung der Fortsetzung des Projekts der Doktorarbeit muss überzeugende Gründe haben, die im Begleitbrief dargelegt werden sollten.

 

Read more