english version

 

kooperationen und netzwerke

Bundesweite Vernetzung

Das Gleichstellungsbüro kooperiert auf Bundesebene mit der Bundeskonferenz der Frauen- und
Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (BuKoF) zu deren Vorstandsmitgliedern auch Frau Dr. Sybille Jung gehört. Außerdem besteht eine Kooperation mit der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Württembergs (LaKoG).

Vernetzung an der UdS

Das Gleichstellungsbüro kooperiert eng mit dem audit familiengerechtehochschule, der Kontaktstelle Studium und Behinderung sowie mit dem AStA-Referat für Familie und Gleichstellung zusammen.

Das audit familiengerechte hochschule versteht sich als strategisches Managementinstrument, das Wege aufzeigt, wie die Vereinbarkeit von Beruf/ Studium und Familie verbessert und langfristig in der Hochschulpolitik verankert werden kann. Das audit ist ebenso wie die Kontaktstelle Studium und Behinderung (KSB) der Stabsstelle Chancengleichheit angegliedert. Durch die KSB werden Studierendemit Behinderungen oder chronischen Krankheiten während des Studiums in allen Belangen unterstützt. Das Informationsangebot bezieht sich auch auf Studieninteressiertemit Einschränkungen.

Darüber hinaus arbeitet das Gleichstellungsbüro mit dem Beirat für Frauenfragen. Der Beirat für Frauenfragen ist die demokratisch gewählte Interessensvertretung für die Belange aller Frauen der Universität des Saarlandes. Er entwickelt hierzu eigene Initiativen und arbeitet mit der Gleichstellungsbeauftragten zusammen. Der Frauenbeirat wird im Rahmen der Gruppen-Urwahlen aus den vier Statusgruppen gewählt, und zwar mit je drei Vertreterinnen der Studentinnen, der Frauen des nichtwissenschaftlichen und des wissenschaftlichen Personals sowie der Professorinnen. Die derzeitig gewählten Mitglieder finden Sie hier.

Fakultätsgleichstellungsbeauftragte

Die Fakultätsgleichstellungsbeauftragten unterstützen die zentrale hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte in den jeweiligen Fakultäten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, besonders auch bei der Umsetzung des universitätseigenen Gleichstellungsplans. 

FrauenGenderBibliothek Saar

Die FrauenGenderBibliothek Saar in Saarbrücken verfügt über
einen umfangreichen Fachliteraturbestand zur Frauen- und
Geschlechterforschung sowie zur Geschichte von Frauen
im Saarland. Daneben bietet sie als Forum für Diskussion und
Kommunikation regelmäßig Vorträge, Lesungen, Seminare und
Kunstausstellungen zu aktuellen Frauen- und Genderthemen an.

Web: www.frauengenderbibliothek-saar.de

Kontakt:
FrauenGenderBibliothek Saar
Großherzog-Friedrich-Str. 111
66121 Saarbrücken
Tel.: 0681/ 938 8023
E-Mail: info@frauenbibliothek-saar.de

Frauenbüro

Das Frauenbüro verfolgt das Ziel der Gleichberechtigung von Frauen
und Männern. Für Saarbrücken setzen sie sich u.a. für die Entwicklung
von Konzepten und Anregungen zur Verbesserung der beruflichen und
sozialen Situation von Frauen ein, fördern die Vernetzung mit den unterschiedlichen Institutionen um Chancengleichheit und betreiben
starke Öffentlichkeitsarbeit. Mehr Informationen zu ihren Zielen und
Aufgaben finden Sie hier.

Kontakt:
Kommunale Frauenbeauftragte 
Frau Petra Messinger
Rathausplatz
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681/ 905 - 1732
E-Mail: frauenbuero@saarbruecken.de

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien

Gleiche Chancen für Frauen und Männer in allen Lebensbereichen,
darauf zielt die saarländischen Gleichstellungspolitik. Vor allem im
Berufsleben, aber auch in Familie und Gesellschaft sind die Rollen
– je nach Geschlecht – bis heute unterschiedlich verteilt. Das
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie informiert
über vielfältige Bereiche zum Thema Gleichstellung. Mehr
Informationen finden Sie hier.

Kontakt:

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien
Franz-Josef-Röder-Str. 23
66119 Saarbrücken
Tel.: 0681/ 501 - 3186
E-Mail: k.weindel@bildung.saarland.de